Zum Inhalt springen

Fachbereich Supply Chain Management

Produktentwicklung
Beschaffung
Zentrallager

Am bardusch Standort Rheinfelden ist das Supply Chain Management angesiedelt, ein Fachbereich, der für das reibungslose Funktionieren eines Textildienstleisters wie bardusch von wesentlicher Bedeutung ist.

Die Vernetzung von Produktentwicklung, Beschaffung, Lagerung und Indienststellung bis zur Auslieferung fokussiert auf eine lückenlose Versorgung der Kunden mit Textilien für ihr Personal und ihre Räumlichkeiten.

Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen bei:

Sortimentsentwicklung
  • Design-, Schnitt- und Gradierungskompetenz
  • Eigene Sortimente
  • Erfahrung bei der Integration von RFID- und UHF-ChipsSortimentsentwicklung
Beschaffung
  • Beschaffungsmarketing mit Dual-Sourcing
  • Langjährige Zusammenarbeit mit Stofflieferanten und Konfektionären
  • Europa-Fokus – optimierte Transportzeiten und –wege
  • Warenverfügbarkeit sicherstellen (operativ/strategisch, Time to Market)
  • Beschaffungsvolumen definieren (Stakeholder-/Shareholder-Anforderungen)
  • Lieferantenmanagement
  • Materialstammdaten, Pflege und Anlage im SAP
Lagerung
  • Modernes Lager- und Dienstleistungszentrum in Rheinfelden
  • 22.000 Lagerplätze für rund 300.000 Berufskleider
  • Dispositions- und Prognoseverfahren für optimierte Lagerbestände, SAP
  • Lagerbewirtschaftung und Durchlaufzeitoptimierung (Just in Time und Time to Market)
Indienststellung
  • Systemseitiges «Verheiraten» des Kleidungsstückes mit dem Träger mittels Barcode oder RFID
  • Träger- und kundenspezifische Daten im System
  • Ausführen von Änderungen (bei PSA absolut normkonform)
  • Veredelung: Aufbringen von Firmenlogos und Namensschildern
Bewirtschaftung des Wäscheroulements
  • Lifecycle-Analysen und Auswertungen
  • Schwundsteuerung und Transparenz
  • Vertragliche Sicherheitsbestände für Bett-, Frottee-, Tischwäsche für Gesundheitswesen und Hotellerie
Innovationen
  • Mobile Bestellerfassung beim Kunden vor Ort
  • Mobile Kontrollgeräte (z.B. das Hygienekontrollsystem HyCS für Duvets)
  • Kleiderausgabe-Automaten

Das Supply Chain
Management-Team

wird geführt von Ursula Frei, die seit 2014 der Geschäftsleitung angehört.

Produktentwicklung

Seit 2016 leitet Verena Arndt das PM Team der bardusch AG und hat mit Ingrid, Myrtha und Anne-Marie eine schlagkräftige Mannschaft an ihrer Seite.

Allen ist gemeinsam, dass sie eine solide bekleidungstechnische Ausbildung absolviert haben sowie etliche Jahre einschlägige Berufserfahrung vorweisen können. Sowohl bei namhaften Modeherstellern als auch im Textilprüfwesen und in CE-Zulassungsverfahren.

Neuentwicklung und Modifikation von textilen Produkten, Marktbeobachtung, Evaluation von Stofflieferanten und Konfektionären, Schnittgestaltung, Produktionsüberwachung und Wareneingangskontrolle sind in zarten, aber kundigen Händen. Gleichfalls die Prüfung der Textilien auf industrielle Waschbarkeit, denn das ist für ein Textilleasing-Unternehmen wie bardusch besonders wichtig.

Beschaffung

Roberto Lo Giudice ist Leiter strategische und operative Beschaffung. Ihm unterstehen der Einkauf, das Lager und die Näherei.

Sein Ziel ist es, die Bereiche zum perfekten Zusammenspiel zu führen, d.h. so auf einander abzustimmen, dass Warenlager, Warenverfügbarkeiten und Wiederbeschaffungsfristen ausgewogen sind und die richtige Ware in der richtigen Menge und Qualität zum richtigen Zeitpunkt an den Kunden ausgeliefert wird.

Zentrallager und Näherei

Tanja Soult, Teamleiterin Logistik, ist verantwortlich für den Wareneingang und die Lagerhaltung der Textilien.

Die Näherei wird von der Teamleiterin Edith Ceroi, einer Kollegin mit besonders langjähriger Erfahrung, geleitet.

Anne-Marie, Verena und Ingrid wählen die Farbe ...

für das neue Polo-Shirt aus. Für Spitalwäsche kommen nur Färbungen in Frage, die desinfizierend gewaschen werden können.

An der Begutachtung von PSA, Persönliche Schutzausrüstung, ...

nimmt auch Ursula Frei teil. Hier gibt es keine Kompromisse.

Roberto leitet das wöchentliche Meeting mit den Hauptthemen ...

"Lieferperformance der Lieferanten" und "Verfügbarkeitsprüfung der Ware".

Bevor angelieferte Neuware eingebucht wird, erfolgt die ...

Wareneingangskontrolle - hier durch Salvatore. Die Soll-Daten stehen für jedes Modell in elektronischer Form zur Verfügung.

Niemand kennt das Lager so gut wie Siva.

Es wird nur kontrollierte und freigegebene Ware eingelagert. Kundenaufträge lösen das Auslagern und Indienststellen aus.

Indienststellung: In der Näherei werden von Teresa, Peggy ...

und ihren Kolleginnen Träger-individuelle Änderungen wie das Kürzen von Hosenbeinen und Ärmeln ausgeführt. Damit es dem Träger auch richtig passt!

Indienststellung: Durch das "Verheiraten" von Polo-Shirt und ...

Träger mittels Barcode wird sichergestellt, dass das Teil nach jeder Wäsche wieder an den richtigen Kunden ausgeliefert wird.

Neuware wird konsequent mit Chips ausgerüstet.

So lässt sich der Warenfluss optimal überwachen

Bulk-Scanning: Tanja scannt einen Rollcontainer voll Wäsche.

In nur einem Arbeitsgang wird so vor Auslieferung jedes einzelne Teil im System erfasst.

Aktuelle
Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote