Mein Spind

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Textilien. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Bitte senden Sie uns dafür einfach die Produktauswahl in diesem Spind zu und füllen Sie das folgende Formular aus. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Anrede*
Absenden
*Pflichtangaben

Mein Spind

Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Wir senden Ihnen in Kürze ein unverbindliches Angebot zu.
Es ist ein Fehler aufgetreten
Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.
Schliessen

Pressemitteilung: Innovation und Nachhaltigkeit in Brugg

Einweihung der innovativen Wäscherei der bardusch Niederlassung in Brugg

Brugg, 7. Juni 2013 – Am 7. Juni 2013 hat bardusch AG den modernen Hygiene- und Wäschelogistikbetrieb der Niederlassung in Brugg eingeweiht. Mit Investitionen in innovative Technik und effiziente Prozesse bekennt sich Bardusch klar zum Standort Brugg und zum wirtschaftlichen Potenzial des Mittellandes. Bardusch nimmt im schonungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen eine führende Rolle ein. Die Energieeffizienz des Betriebes wurde markant gesteigert und der CO2-Ausstoss massiv reduziert. Kundennähe, Flexibilität und Qualitätssicherheit verbunden mit nachhaltigem Handeln gehören zu den zentralen Anliegen des Hygiene- und Wäschelogistikbetriebes.

In den letzten Monaten wurde die Niederlassung Brugg der bardusch AG umgebaut. Mit über 100 eingebauten Sensoren und Schaltern sowie mit rund 12 Kilometer verlegten Kabel entspricht die Wäscherei heute nicht mehr dem klassischen Wäschereibild mit dampfenden Anlagen, sondern ist ein High-Tech Betrieb verbunden mit der realen Wäschewelt. Kernstück ist die vollautomatische Sortieranlage, welche stündlich rund 2500 Wäscheteile nach individuellen Vorgaben der Kunden sortieren kann und zur flexiblen automatischen Faltung und Verpackung weiterleitet. Mit den Investitionen in die Niederlassung Brugg nimmt bardusch eine führende Rolle unter den Wäschereien in der Schweiz ein und bekennt sich klar zum Standort Brugg sowie zum wirtschaftlichen Potenzial des Mittellandes.

Ihre zentralen Anliegen wie hohe Qualität, Flexibilität und Kundennähe verbunden mit nachhaltigem Handeln hat Bardusch beim Umbau konsequent umgesetzt. Die vollautomatische Sortieranlage und standardisierten Prozesse sichern eine hohe Hygiene- und Auslieferqualität. Mit Investitionen in Waschanlagen der neusten Generation und in die Wasser- und Wärmerückgewinnungstechnologie vermindert Bardusch den Wasserverbrauch um rund 35 Prozent und verbessert die Energieeffizienz des Betriebes markant. Den CO2-Ausstoss pro gewaschenes Teil hat Bardusch seit 2007 um mehr als die Hälfte reduziert.

Auf der Strasse ist Bardusch sicher, umweltfreundlich und wirtschaftlich unterwegs und ist nahe bei den Kunden. Lastwagen mit der neusten Motorentechnik und Partikelfiltern holen und liefern die saubere Wäsche auf dem kürzesten Weg ab. Durch die optimierte Routenplanung und durch die vergrösserte Ladefläche der Lastwagen werden jährlich weniger Kilometer gefahren trotz Kundenzuwachs.

Beim Umbau wurde auch Wert auf die Ergonomie am Arbeitsplatz gelegt. Der interne Physiotherapeut hat alle Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe unter ergonomischen Gesichtspunkten optimiert. Den Mitarbeitenden stehen höhenverstellbare Bildschirme und Nähtische sowie Fussstützen und Gummimatten zur Verfügung. Unter fachkundiger Anleitung übt das Personal die schonende Arbeitsweise sowie Entlastungs- und Lockerungsübungen.

Bardusch AG hat den Umbau des Betriebes in Brugg mit den Projektpartnern Kannegiesser, Christeyns, Reburg Solutions und Jost Brugg AG innert kürzester Zeit und ohne Unterbruch der Produktion realisiert.

bardusch in Kürze

Die Wäschereien in Yverdon-les-Bains gehören zum schweizweit tätigen Textildienstleister bardusch AG mit Haupsitz in Basel und weiteren Standorten in Brugg, Sierre und Rheinfelden (Zentrallager). In den fünf Niederlassungen waschen täglich über 600 Mitarbeitende rund 100 Tonnen Wäsche.
bardusch betreut die gesamte Wäscheaufbereitung und -logistik für alle Branchen, namentlich Spitäler, Kliniken, Heime, Hotel- und Gastrobetriebe, Industrie und Gewerbe sowie öffentliche Dienste. bardusch bietet den Kunden ein intelligentes Textilmanagement an: von der Beschaffung und Finanzierung der Textilien  über die fachgerechte Aufbereitung der verschmutzten Wäsche bis hin zur effizienten Logistik für die hohe Versorgungssicherheit der Kunden mit einwandfrei gepflegten Textilien. Seit 2013 ist bardusch erster Industriepartner der gemeinnützigen Organisation "Wasser für Wasser" (www.wasserfuerwasser.ch), welche sich für eine Verbesserung der lokalen Wasserversorgung in Sambia einsetzt.

bardusch AG ist ein Tochterunternehmen der im deutschen Ettlingen domizilierten BI bardusch Holding GmbH, einem international tätigen Unternehmen, welches in sieben Ländern vertreten ist und rund 3600 Mitarbeitende beschäftigt. bardusch ist seit der Gründung 1871 im Familienbesitz, mittlerweile in der 5. Generation.

Facts & Figures bardusch AG

 

Hauptsitz                        Basel

Anzahl Mitarbeitende:      620 Mitarbeitende

Standorte                       Yverdon (2 Wäschereien), Siders, Basel, Brugg, Zentrallager Rheinfelden

Gewaschenes Volumen   22 500 Tonnen Wäsche pro Jahr

Qualitäts- und Umwelt-Zertifikate

 

- ISO 9001
- EN 14065 (RABC)
- ISO 14001
- Zertifikat der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW)