Zum Inhalt springen

7. Mai 2018

Auszeichnung der bardusch AG durch die Stiftung Natur & Wirtschaft

Die bardusch AG wurde nach der Erstzertifizierung am 13. Dezember 2011 am 7. Mai 2018 erneut für die vorbildliche und naturnahe Gestaltung ihres Areals mit dem Label der Stiftung Natur & Wirtschaft ausgezeichnet.

Mit den Zertifizierungen der Bardusch AG, des REHAB und des Bürgerspitals entstand 2012 die schweizweit grösste, zusammenhängende Insel für lebendige Natur auf städtischem Boden, die nahtlos an das bereits früher zertifizierte, weitläufige Areal der Universitären Psychiatrischen Universitätskliniken anschliesst. Lesen Sie im Bericht "Natur überwindet Gartenzäune" mehr über das rd. 250'000 m2 grosse Naturerlebnis am Rande der Grossstadt Basel.

Schon beim Bau des Firmengebäudes Ende der 90er Jahre wurde bei bardusch auf Naturnähe gesetzt. Durch eine vollständige Dachbegrünung konnte ein wertvoller Magerstandort geschaffen werden. Aber auch weiter unten am Strassenrand blüht und grünt es rund um das Gebäude des Hauptsitzes der bardusch AG in Basel. Hier wurde eine Ruderalfläche geschaffen, in der sich zahlreiche heimische Insekten-, Vogel- und Pflanzenarten entdecken lassen. Diese nährstoffarmen Gebiete sind in unserer Kulturlandschaft selten geworden und sind bedeutende Zufluchtsorte für einheimische Arten.

 

Wer sich genauer über Ruderalflächen informieren möchte oder sogar über eine Anlage einer solchen nachdenkt, dem sei z.B. die Webseite des Vereins Lebendiges Rottal empfohlen.

Andreas Holzer nimmt das Zertifikat von Reto Locher, Geschäftsführer der Stiftung "Natur & Wirtschaft", entgegen.

Das komplette Dach des bardusch Hauptsitzes in Basel ist mit tauglichen, einheimischen Pflanzen bewachsen.

Auch extensive Gründächer brauchen Pflege. Unerwünschter Pflanzenwuchs wird regelmässig entfernt.

Bienen und andere Insekten bevölkern auch die Grünstreifen rund ums Gebäude.