Passer au contenu

9. September 2020

Pressemitteilung
Andreas Holzer ist neuer Präsident
des europäischen Branchenverbandes ETSA

European Textile Services Association ETSA
Die ETSA-Mitglieder haben am 8. September zum ersten Mal unter der Leitung von Andreas Holzer getagt.

Der europäische Verband der Textildienstleistungsunternehmen ETSA (European Textile Services Association) hat den Schweizer Andreas Holzer zum neuen Präsidenten für die nächsten drei Jahre gewählt. Andreas Holzer ist Mitglied der Geschäftsleitung der bardusch Gruppe und übernimmt die Funktion von Thomas Krautschneider, CEO von Salesianer, Österreich.

Die ETSA-Mitglieder haben am  8. September 2020 zum ersten Mal unter der Leitung von Andreas Holzer getagt.

«Ich fühle mich geehrt, Präsident der ETSA zu sein. Hauptaufgabe ist es, die Verbandsmitglieder, welche Europas führende Textildienstleister und deren Zulieferbetriebe sind, zu vertreten.» Die COVID 19-Krise habe die Wichtigkeit der Grosswäschereien als lokale Zulieferer systemrelevanter Betriebe aufgezeigt.

«Den Kunden, wie beispielsweise Spitäler und Lebensmittelbetriebe, wurde bewusst, wie krisenresistent und zuverlässig unsere Branche arbeitet. Wir waren vor Ort und konnten sie jederzeit schnell und flexibel mit hygienisch einwandfreien Textilien beliefern. Wir haben dies schon immer getan, nur wurden die Leistungen und die Kompetenzen der Textildienstleister in der Öffentlichkeit weniger wahrgenommen», erklärt Holzer.