Länder

Wählen Sie ein anderes Land:

  • Germany -   Deutsch
  • Switzerland -   Deutsch  |  Français
  • Poland -   Polski
  • Hungary -   Magyar
  • France -   Français

Mein Spind

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Textilien. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Bitte senden Sie uns dafür einfach die Produktauswahl in diesem Spind zu und füllen Sie das folgende Formular aus. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Anrede*
Absenden
*Pflichtangaben

Mein Spind

Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Wir senden Ihnen in Kürze ein unverbindliches Angebot zu.
Es ist ein Fehler aufgetreten
Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.
Schliessen

Login für Bestandskunden

Für Kunden mit Webportal-Zugang
Für Kunden mit Webservice-Zugang

Fragen?

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Service-Hotline unter +49 7243 707 2020*.
Oder sprechen Sie Ihren zuständigen Außendienstmitarbeiter an.

Standort Siedenburg

Ergonomie für unsere Mitarbeiter
leistungsfähiger für unsere Kunden

Standort Siedenburg gerüstet

für die Anforderungen der Zukunft

Ettlingen / Siedenburg. Ergonomischer für die Mitarbeiter und noch leistungsfähiger für die Kunden aus dem gesamten norddeutschen Raum. Das ist das Ergebnis einer nun abgeschlossenen umfassenden Modernisierung der Niederlassung Siedenburg (Landkreis Diepholz) des internationalen Textildienstleisters bardusch (Ettlingen). Für 5,1 Millionen Euro wurde die Wäscherei seit Oktober 2015 von Grund auf optimiert. „Neben dem stetig steigenden Bedarf machte besonders eine Verschiebung der Kundenstruktur den Umbau dringend notwendig“, erklärt Niederlassungsleiterin Astrid Bahn. Zu den weit mehr als 300 Kunden des Betriebs gehören Pflegeheime, Krankenhäuser sowie Hotels und Bundeswehreinrichtungen. Die 250 Mitarbeiter der Niederlassung bearbeiten täglich rund 32 Tonnen Wäsche, darunter hygienisch aufbereitete Bett- und Frotteewäsche, sowie Berufs- und Schutzbekleidung für Ärzte- und Pflegeteams. Außerdem werden täglich etwa 24.000 Teile Privatwäsche der Pflegeheim-Bewohner gewaschen. Ein Fuhrpark mit 27 LKWs sorgt dafür, dass die Wäsche zum vereinbarten Zeitpunkt wieder beim Kunden angeliefert wird.

„Es gibt seit Jahren einen deutlichen Verlust an Klinik-Flachwäche, der durch überproportionale Zuwächse aus dem Pflegeheimbereich mehr als wettgemacht wird“, sagt Bahn. Dadurch bedingt mussten aber insbesondere die Trocknerkapazitäten deutlich ausgebaut werden. „Wir haben neue und abgestimmte Kapazitäten geschaffen, um die Produktionszeit insgesamt zu verkürzen“, so Bahn weiter. Dazu wurde bei laufendem Betrieb der Maschinenpark komplett erneuert. Zwei neue Mangelstraßen, 14 Trockner, fünf Frottee-Faltmaschinen, eine Einziehdecken-Faltmaschine, ein Tunnelfinisher sowie Sackspeicher- Systeme für Mangel- und Trockenwäsche haben die vorhergehende Betriebsausstattung ersetzt.Insbesondere mit Blick auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen ist zudem ein spezielles Sortier- und Transportsystem für Mangel- und Trockenwäsche eingeführt worden. „Als Familienunternehmen war es für uns von Anfang an wichtig, die Modernisierung, die zu einem deutlich gestiegenen Automatisierungsgrad geführt hat, ohne strukturbedingte Kündigungen Hand in Hand mit unserer Stammbelegschaft umzusetzen“, betont Bahn.

Neben der Verkürzung der Prozesskette hat der Umbau daher auch eine Verringering der körperlichen Belastungen der Belegschaft bewirkt. In dem neuen Warenfluss-System müssen die Mitarbeiter die Textilien nun nicht mehr per Hand von einem Bearbeitungsschritt zum nächsten fahren. „Außerdem wird die Massenwäsche jetzt vor dem Waschen sortiert“, erläutert die Niederlassungsleiterin. „Das ist wesentlich ergonomischer, da sich die nasse Wäsche nicht mehr wie zuvor verkeilt, was deutlich schwerer und schwieriger zu entzerren war. Das früher notwendige Absortieren der feuchten Wäsche vom Band war die körperlich anspruchsvollste Tätigkeit in unserem Unternehmen.“

Seit 2001 betreibt die Unternehmensgruppe bardusch den Standort Siedenburg, der damals von der Wäscherei Arndt übernommen wurde. bardusch ist europaweit einer der führenden Dienstleister im Bereich der textilen Vollversorgung. In Deutschland hat das Ettlinger Unternehmen mehr als 20 Standorte und ist einziger Vollsortimenter der Branchebardusch bietet seine Dienste stets aus einer Hand: Das Angebot reicht von der Beschaffung und der Finanzierung bis zum Waschen und der Pflege von Schutz- und Berufsbekleidung im bardusch-Mietsystem. Weltweit werden rund 90.000 Kunden aus vielen Branchen betreut, darunter Industrie und Gewerbe, Hotellerie, Handel und das Gesundheitswesen. Circa 1,1 Millionen Menschen stattet bardusch mit Berufskleidung und Arbeitsschutzartikeln aus. In Siedenburg sieht Niederlassungsleiterin Astrid Bahn den Standort nun bestens gerüstet für die Anforderungen der Zukunft: „Die Modernisierung setzt Ressourcen frei, steigert die Effizienz und verbessert die Möglichkeiten, weitere Kunden zu gewinnen.“

Das könnte

Sie auch interessieren

Download der Pressemitteilung

KONTAKT

Kontakt