Zum Inhalt springen

Wissenswertes

10 Tipps für ein
nachhaltiges Unternehmen

Nachhaltigkeit ist in allen Bereichen der Wirtschaft ein wichtiges Thema. In unserem Artikel geben wir zehn Tipps dazu, welche Maßnahmen ein nachhaltiges Unternehmen ergreifen kann.

Saubere Energie im Unternehmen nutzen

Saubere Energie in Form von Ökostrom wird inzwischen von zahlreichen Firmen genutzt, was einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Unternehmensstruktur leistet. Damit muss jedoch noch lange nicht Schluss sein, wie unsere weiteren Tipps zur Energieeinsparung zeigen. Durch das Vermeiden von Stand-by-Betrieb bei technischen Geräten, den Einsatz von energiesparenden LED-Lampen, den Verzicht auf eine Klimaanlage, den Umstieg auf energiesparende technische Arbeitsmittel und programmierbare Thermostate lässt sich viel Strom einsparen. Das ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern senkt langfristig auch die Unternehmensausgaben.

Tipps zur Einsparung von Rohstoffen​​​​​​

Zu den Maßnahmen für nachhaltiges Handeln in Unternehmen sollten auch die Minimierung von Ausschuss in der Produktion und das Einsparen von Rohstoffen gehören. Viele Tipps für Materialeinsparungen beziehen sich auf Produkt- und Transportverpackungen, denn hier lässt sich bei den meisten Unternehmen jede Menge Material einsparen und dadurch die Umwelt entlasten.

Plastik reduzieren

Plastik landet in Form von Mikroplastik lange nach seiner Nutzung in unseren Weltmeeren, dem Boden und ist eine der größten Bedrohungen für unseren Planeten. Wo immer es möglich ist, sollte daher Plastik durch vollständig abbaubare, umweltfreundliche Materialien ersetzt werden. Bei Produktverpackungen ist das vielfach möglich. Wo Plastik unverzichtbar bleibt, gehört das Verwenden von Recycling-Plastikprodukten zu unseren Tipps. Dadurch wird einmal verwendetes und entsorgtes Plastik in den Nutzungskreislauf zurückgeführt.

Gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld schaffen

Rund ein Drittel des Tages verbringen Menschen zumindest an fünf der sieben Wochentage am Arbeitsplatz. Der Gesundheitsschutz und die Förderung der aktiven Einwirkung aller Mitarbeiter auf eine gute Gesundheit sind im Rahmen der sozialen Nachhaltigkeit eine wichtige Entwicklung. Hierzu gehören beispielsweise ein Angebot von Kursen oder Workshops zur Vorbeugung von Krankheiten, aktiven Gesundheitsförderung oder Stressreduktion. Wichtig für die Gesundheit der Angestellten ist zudem die Hygiene am Arbeitsplatz. Damit etablieren Unternehmen nicht nur nachhaltige Konzepte, sondern investieren auch in die Gesundheit der Angestellten, die sich wiederum durch weniger krankheitsbedingten Ausfall des Personals auszahlt.

Regional agieren zum Schutz der Umwelt und Stärkung der Region

Der Materialeinkauf bei regionalen Lieferanten verkürzt Transportwege und unterstützt gleichzeitig das unternehmerische Umfeld von Firmen. Regional muss jedoch nicht nur der Einkauf von Gütern sein. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen setzen zunehmend auf regionale Vertriebswege, um hierdurch den CO2-Ausstoß zu verringern und Teil eines starken regionalen Netzwerks von Unternehmen zu sein.

Unternehmerisches Engagement beim Umweltschutz etablieren

Es gibt verschiedene Maßnahmen, wie Firmen sich im Umweltschutz engagieren und nachhaltige Ideen oder Projekte fördern können. Eine Möglichkeit ist es beispielsweise, für jeden getätigten Kauf einen Baum zu pflanzen oder durch Kooperation mit einer geeigneten NGO pflanzen zu lassen. Alternativ dazu ist auch ein finanzielles Engagement beispielsweise für das Anlegen von Blühstreifen an landwirtschaftlich genutzten Flächen, Artenschutzprojekte oder den Erhalt von Streuobstwiesen denkbar. Hierbei handelt es sich nur um einige der unzähligen Möglichkeiten, welche Unternehmen nutzen und gleichzeitig auch an ihre Kunden kommunizieren können.

Tipps zu Sharing, Leasing und Co.

Müssen Maschinen, Werkzeuge, Produktionsstätten oder Niederlassungen exklusiv für das eigene Unternehmen angeschafft werden, oder lassen sich diese Ressourcen möglicherweise mit Kooperationspartnern oder Lieferanten gemeinsam nutzen? Auch diese Frage sollte sich ein Unternehmen stellen, wenn es eine nachhaltige Maßnahme umsetzen möchten. Leasing statt Kauf sorgt dafür, dass Geräte, Produktionsmaschinen oder Fahrzeuge nie ungenutzt bleiben und stattdessen nur bei tatsächlichem Bedarf angemietet werden. Auch Sharing-Konzepte für Arbeitsräume und Güter bieten Vorteile für die Unternehmensnachhaltigkeit und werden der Corporate Social Responsibility, kurz CSR, gerecht.

Soziale Nachhaltigkeit durch Mitarbeiterförderung

Auch der Aspekt der sozialen Nachhaltigkeit ist nicht zu vernachlässigen, wenn nach Tipps für ein nachhaltiges Unternehmen gesucht wird. Schließlich ist das eigene Team wertvolles Kapital für Unternehmen und sollte möglichst langfristig in diesem beschäftigt sein, damit Wissen nicht verloren geht. Durch die Investition in Schulungen und Weiterbildungen können Unternehmer ihre eigenen Mitarbeiter fit für Änderungen am Markt und sich wandelnde Arbeitsprozesse machen.

Soziales Engagement der Mitarbeiter fördern

Befinden sich in der eignen Belegschaft Mitarbeiter, welche gemeinnützige Projekte unterstützen, kann ihre Arbeit zum Beispiel durch Sonderurlaubstage gewürdigt und unterstützt werden. Einige Firmen setzen bereits auf Corporate Volunteering als festen Bestandteil der Unternehmenskultur und arbeiten dazu mit regionalen Vereinen und Organisationen zusammen.

Nachhaltigkeit und Arbeitskleidung

Auch bei der Auswahl und dem Umgang mit Arbeitskleidung lassen sich nachhaltige Maßnahmen in einem Unternehmen ergreifen, ohne dabei auf Qualität und Schutzfunktion der Berufskleidung für die eigenen Mitarbeiter verzichten zu müssen. Nachhaltige Arbeitskleidung setzt einerseits auf faire Herstellungsverfahren und Löhne für Rohstofflieferanten, andererseits auf einen schonenden Umgang mit den Ressourcen der Erde. Außerdem trägt auch die Langlebigkeit maßgeblich dazu bei, ob Berufsbekleidung nachhaltig ist. Zu den Tipps, wie man die Nutzungsdauer von Arbeitskleidung steigern kann, gehört die professionelle Textilreinigung. Hierbei wenden wir in unseren Großwäschereien materialschonende Reinigungsverfahren im Sinne von Hygiene und Nachhaltigkeit an. Außerdem sind unsere Mitarbeiter stets bemüht, die Nutzungsdauer unserer Miettextilien durch Reparaturen kleiner Schäden zu verlängern.

Der bardusch-Service-Kreislauf

Der bardusch-Service-Kreislauf bietet Ihnen ein All Inclusive Paket bei dem Sie sich um nichts kümmern müssen. Von der Anlieferung bis hin zur Abholung und Pflege übernimmt bardusch sämtliche Vorgänge. Erfahren Sie hier, was der Service-Kreislauf genau bedeutet

Service in Ihrer Nähe

Mit bardusch können Sie sicher sein, dass Ihr persönlicher Ansprechpartner immer in Ihrer Nähe ist — in einem unserer über 20 bardusch-Standorte in ganz Deutschland oder sogar in einem eigenen Servicebüro bei Ihnen vor Ort.

Das könnte Sie auch
interessieren