Zum Inhalt springen

Qualität, Umwelt und Nachhaltigkeit

Das zertifizierte Textilmanagement von bardusch schützt Umwelt und Ressourcen

Als Textildienstleister sind wir uns unserer besonderen Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt bewusst. Dieser Verantwortung begegnen wir mit einem professionellen Textilmanagement, das ein umfangreiches Qualitätsmanagement und den Schutz von Umwelt und Ressourcen beinhaltet.

Als Schlüssel für den Schutz von Umwelt und Ressourcen gilt die Kreislaufwirtschaft und damit verbunden das Selbstverständnis, Rohstoffe sparsam zu nutzen und wiederzuverwerten. Als einer der Ersten in der Branche haben wir unter anderem ein Umweltmanagementsystem nach EMAS III, dem Eco-Management and Audit Scheme der Europäischen Union, eingeführt: Wir veröffentlichen alle umweltrelevanten Daten in unseren Umwelterklärungen und arbeiten kontinuierlich daran, unsere Umweltleistung zu verbessern — über gesetzliche Anforderungen hinaus.

Für Qualität sorgen wir durch die fachgerechte Wäsche und Pflege Ihrer Textilien in unseren zertifizierten Wäschereien. Mit speziellen Waschverfahren stellen wir sicher, dass beispielsweise die Schutzfunktion von PSA-Kleidung dauerhaft erhalten bleibt und Reinraumkleidung keimfrei und partikelarm angeliefert wird.

Sharing Economy
für eine bessere Umwelt

Von der Coronakrise zur Müllkrise

Einweg scheint in Corona-Zeiten eine Renaissance zu erleben. Wir wissen, wieso das nicht die richtige Lösung sein kann.

Schonwaschgang für die Umwelt

Konkret bedeutet das: Unsere computergestützten Dosier- und Steuerungssysteme sparen Wasser, Energie und Waschmittel.

Wärmetauscher in den Waschstraßen heizen das kalte Frischwasser wieder auf.

Auch unsere Lieferanten nehmen wir in die Pflicht: Wir achten auf Unternehmen, deren Produkte und Materialien seit Jahren nach dem „Öko-Tex Standard 100“ zertifiziert sind.

Cleantech unterstützt eine nachhaltige Entwicklung

Wir investieren fortwährend in neue, sauberere Technologien zur Bereitstellung der Textildienste und sorgen für eine bessere Umweltverträglichkeit. Die Leistungen können dank neuerer Entwicklungen wie die Verwendung eines Wärmetauschers, der Verzicht auf Duftstoffe und der Einsatz computergestützter Dosier- und Steuerungssysteme umweltschonender angeboten werden. Der Nachhaltigkeitsgedanke zeichnet sich durch die effizientere Nutzung von Ressourcen, die Verringerung der CO2-Emission und die Senkung des Wasserverbrauchs aus. 

Mehr Effizienz und Nutzung erneuerbarer Energien bei bardusch

bardusch führt am Standort Erfurt im Zeitraum von 01.05.2020 bis 31.05.2020 energetische Optimierungen im Bereich der Beleuchtungstechnik durch. Die Optimierungen umfassen dabei die Beleuchtungstechnik in den Produktionshallen.

Ziele des Vorhabens:

  • Einsatz von LED-Lichtbandsystemen für die Beleuchtung der Hallen
  • Anpassung der Lichtstärken auf aktuell geltende Richtlinien im Rahmen der allgemein gültigen Regeln der Technik
  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen

Die Optimierungsmaßnahme reduziert den Energieverbrauch und den CO2-Ausstoß im Unternehmen maßgeblich und trägt somit zu einem nachhaltigen Energieeinsatz und einer Schonung der Umwelt bei.

Die Thüringer Aufbaubank unterstützt die Umsetzung dieser Maßnahme im Rahmen des Förderprogramms „GREEN invest“ mit einem Zuschuss von 80 % der zuwendungsfähigen Kosten.

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Vorhaben wurde durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Dieter Zipfel Mitarbeiter Managementsysteme und Experte für Qualitätsmanagement, Umweltmanagement sowie Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement bei bardusch GmbH & Co. KG

Arbeits-und Gesundheitsschutz sind genauso Unternehmensziele wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Diese Themen prägen meine Arbeit, mein Handeln und mein Tun bei bardusch.

Erfahren Sie mehr 
über unsere Zertifikate

Unsere 
Unternehmenspolitik

Das könnte Sie auch
interessieren