Zum Inhalt springen

August 2021

Pflanzen auf dem Dach des Zentrallagers

bardusch Team Rheinfelden begrünt das Dach

Naturnahe Fläche im Industriegebiet

Bei der Teilsanierung des Dachs des bardusch Zentrallagers in Rheinfelden wurde im Jubiläumsjahr «150 Jahre bardusch» die Chance genutzt, den letzten Teil des Dachs mit einem Pflanzenteppich zu überziehen. Schon verschönern einheimische Pflanzen aus der Nordwestschweiz – die sogenannte Basler Dachkräutermischung- wie knolliger Hahnenfuss, nickende Distel, warzige Wolfsmilch, buntes Vergissmeinnicht das Gebäude, wie Roberto Lo Giudice und Nicolas Bänzinger stolz präsentieren. Ergänzt mit Totholz werden sie Käfern, Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten sowie Vögeln eine sichere Lebens- und Nahrungsgrundlage bieten und somit die biologische Vielfalt im Industriegebiet fördern.

Von einer Dachbegrünung profitieren nicht nur Insekten und Vögel, sondern auch die Menschen. Der bunte Pflanzenteppich auf dem Dach ist lärmdämmend, reinigt die Luft von Feinstaub und Luftschadstoffen und sorgt für ein angenehmes Klima in den Innenräumen – im Sommer bleibt es kühl und im Winter bieten die Pflanzen eine zweite isolierende Haut und halten so die Räume warm.

Mit einer fachgerechten Pflege wird dafür gesorgt, dass die Ansaat nicht von invasiven Neophyten verdrängt wird.